Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VW Caddy Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

XsiFluxx

Anfänger

  • »XsiFluxx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Caddy Model: Caddy 4

Baujahr: 2016/MJ 2017

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 7. März 2017, 08:41

Ach verdammt, meine Fahreigenschaftel total vergessen, da hast du völlig recht.

Also auf Basis der letzten 7 Jahre kommt da folgendes raus

- jährliche Fahrleistung zwischen 13.000 und 17.500 Kilometer

- Mehrheitlich Land-/Bundesstraße und dort primäre Strecken bis max. 40 Kilometer am Stück

Einmal im Jahr an die See in den Urlaub, das war es aber auch schon.


Werbung

unregistriert

Werbung


Poloracer163

Fortgeschrittener

Beiträge: 213

Caddy Model: Caddy 3 Life

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 7. März 2017, 09:27

Ganz einfach, befrag in der VW Werkstatt deines Vertrauens den Mechaniker.
Der wird dir von Gas ( zB. Laufleistung ) und auch dem 1,2TSI abraten.
Meiner fährt den 1,6 TDI wie ich auch.

Ich würde bei bis 17.000km den Diesel nehmen. Keinesfalls den Benziner.
Ich fahre weniger.

Rene'

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Poloracer163« (7. März 2017, 09:33)


derMaD

Anfänger

Beiträge: 39

Caddy Model: Caddy 3 Ecofuel

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 7. März 2017, 10:40

An verschiedenen Stellen wurde bereits festgestellt, dass selbst Verkäufer den Ecofuel eher stiefmütterlich behandeln und daher vom Kauf abraten -sieht man ja auch (leider) an den verhältnismäßig geringen Zulassungszahlen. Ich kann dafür jedoch keinen belastbaren Grund erkennen.

Wenn, dann sollte man einen Mechaniker befragen, der den Ecofuel auch schon tatsächlich in den Fingern gehabt hat. Ich denke, dieser wird dann zum Beispiel sagen: "Mensch, bei dem Motor kommt man an alles gut ran. Das ist viel besser als bei den ganzen Turbo-Dingern...". Alles andere ist Hörensagen ála "Der Freund eines Bekannten von einem Kollegen hat da mal was von seinem Nachbarn gehört..." :beat-brick:

Was soll denn mit der Laufleistung vom 2.0Liter-Ecofuel sein?

Ich kann dazu sagen: Mein Caddy Ecofuel macht das, was er soll -nämlich zuverlässig fahren. :D

Wissen ist ein besonderes Gut - es wird nicht weniger, wenn man es teilt.

Poloracer163

Fortgeschrittener

Beiträge: 213

Caddy Model: Caddy 3 Life

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 7. März 2017, 10:53

Freilich hatte der schon welche in den Fingern. Und auch einen 1,4TSI der schon 3x innerhalb von 50.000 km den Motor getauscht hat.
Und das bei einem Fahreug in der Familie. Die 1,2er und 1,4 sind nicht so toll. Das kann man auch nachlesen, nicht nur hier. :D
Bei gewissen Motoren häuft es sich eben.

Und wenn mir das jemand sagt mit dem ich schon im Kindergarten war experimentiere ich da nicht mit 15.000€ !

Rene'

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Poloracer163« (7. März 2017, 11:29)


Werbung

unregistriert

Werbung


derMaD

Anfänger

Beiträge: 39

Caddy Model: Caddy 3 Ecofuel

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 7. März 2017, 11:40

Um den 1.4er TSI (Benziner) oder 1.4er LPG geht es ja hier nicht. Über den 1.4TGI im Caddy 4 kann wahrscheinlich noch niemand "Langzeiterfahrungen" liefern.

Meine Nachfrage an Dich bezog sich auf den 2.0-Erdgasmotor (Code BSX). Welche größeren Schäden (auch kostenmäßig) häufen sich bei diesem Motor?

Die Gasflaschen- bzw. Druckreglerproblematik bei älteren Modellen (Vor-Facelift) ist meiner Meinung nach mit der Diesel-Affäre gleichzusetzen. Beide Male hat sich VW nicht mit Ruhm bekleckert, bessert aber nach... 8|

Wissen ist ein besonderes Gut - es wird nicht weniger, wenn man es teilt.

Poloracer163

Fortgeschrittener

Beiträge: 213

Caddy Model: Caddy 3 Life

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 7. März 2017, 12:02

Hab ich nicht nachgefragt, ist mir auch völlig Latte !
Wenn er mir abrät hat das seinen Grund. Allgemein weiß auch "jeder" das Gas heißer verbrennt und dadurch die Laufleistung weniger wird.
Oder man nicht mit Gas "heizen" soll. Zumindest kenn ich das so.

Und so ein 1,2 gehört in einen Kleinwagen !
Nicht in ein Familienauto. Für mich spricht da vieles dagegen.

Rene'

Beiträge: 134

Caddy Model: Caddy 3 Life

Baujahr: 2005

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 7. März 2017, 12:36

Es wäre schön, wenn Du an dieser Stelle Deine Aussage "Von Gas ist abzuraten." fundiert begründen würdest.
Zu der von Poloracer erwähnten Aussage kommt das Thema "Rostende Gastanks". Leider bekommt VW dieses Problem ja nicht wirklich in den Griff, selbst ausgetauschte Tanks rosten nach einiger Zeit wieder. Das Thema ging ja schon mehrfach durch die diversen Medien.
Hat man einen solchen Tank gerade ausgetauscht bekommen, dann hilft wohl nur "Eigenfett-Therapie", wie ein Caddy-Fahrer mal in einem Fernsehbericht sagte. Er hat nach dem Austausch den Tank großzügig mit einem Wachs-Fett-Gemisch eingehüllt, seitdem hat er keinen neuen Rost mehr. Ich für meinen Teil hätte allein dahingehend schon Bedenken, einen Ecofuel zu kaufen. Mein Caddy soll nicht beim Tanken in die Luft gehen...
Gruß

André


German by nature, irish by heart.


Werbung

unregistriert

Werbung


derMaD

Anfänger

Beiträge: 39

Caddy Model: Caddy 3 Ecofuel

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 7. März 2017, 12:39

An dieser Stelle möchte ich mal meinen Post aus dem Thread #23871 (Caddy vs. Kangoo vs. Berlingo) rauskramen:
"Pauschal kann man eben nicht sagen, dass gasbetriebene Motoren nur geringe Laufleistungen erreichen. Es kann wohl sein, dass bei auf Gasbetrieb umgerüsteten Fahrzeugen im Volllastbereich durch fehlende Verdampfungskühlung an den Einlassventilen erhöhter Verschleiß auftritt. Der 2.0-Ecofuel ist jedoch vom Werk aus auf den Gasbetrieb ausgelegt -dementsprechend sollten die Ventile kein Problem sein.
...
Pauschal kann man unabhängig vom Kraftstoff sagen, dass Dauervollgas (besonders bei Turbomotoren mit abruptem Abstellen des Motors) auf jeden Fall schlecht für die Haltbarkeit ist. Genauso sollte man absoluten Kurzstreckenverkehr ,also im Verhältnis zur Gesamtlaufzeit einen großen Kaltlaufanteil, vermeiden."


Sowie: Laufleistung über 200tkm

Deine Aussage zum Ecofuel würde ich als "Der Freund eines Bekannten von einem Kollegen hat da mal was von seinem Nachbarn gehört..." interpretieren -in Deinem Fall jedoch mit weniger Stufen. ;)

Von Downsizing-Motoren bin ich ebenfalls nicht überzeugt -aber die sind je nach Anwendungsfall das kleinere Übel im Vergleich zum Dieselmotor (mit all seinen Einrichtungen zur "Umweltverträglichkeit").
Nebenbei ist aus diesem Grund bei mir nur der 2.0-Ecofuel in der Auswahl geblieben. :D

Grüße
Matthias

Wissen ist ein besonderes Gut - es wird nicht weniger, wenn man es teilt.

derMaD

Anfänger

Beiträge: 39

Caddy Model: Caddy 3 Ecofuel

Baujahr: 2012

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 7. März 2017, 13:07

Die Gasflaschenthematik habe ich natürlich auch aus Eigeninteresse verfolgt -ich bin ja schließlich nicht lebensmüde. ;)
Soweit ich in Erfahrung bringen konnte, war es in den im vergangenen Jahr aufgebauschten Fällen wie folgt:

1. bei einem Touran ist beim Tanken ein korrodierter Gastank geplatzt, es hat sich allerdings nichts entzündet.
Die Ermittlungen haben ergeben, dass der Fahrer des Touran seit längerer Zeit mit einer beschädigten Gastankabdeckung (Reparatur war ihm wohl zu teuer!?) gefahren ist und er einer Rückrufaktion von VW zur Überprüfung der Tanks nicht Folge geleistet hat. Es ist also kein Normalfall, sondern Fahrlässigkeit!

2. in einem weiteren Fall hat sich bei einem Touran tatsächlich eine Explosion zugetragen. Der Fahrer hatte einen zusätzlichen Erdgastank verbaut und das System hatte ein Leck. Ebenfalls kein Normalfall -sondern Fahrlässigkeit, wenn nicht sogar Vorsatz!

Wir können schon davon ausgehen, dass erwachsene, klar denken könnende Menschen Ihr Fahrzeug in einem technisch einwandfreien Zustand halten können und zum Beispiel regelmäßig die vom Hersteller angegebenen Inspektionsintervalle einhalten bzw. auch mal selber auf die Technik sehen. Ein Kraftfahrzeug bewegen heißt eben nicht nur, "Kaufen, Tanken, Schlüssel rum und los". Wenn ich bewusst bestimmte sicherheitsrelevante Punkte ignoriere, dann brauche ich mich nicht wundern, wenn's hinterher knallt -dann vielleicht im wahrsten Sinne des Wortes.

Mal noch weiter abseits vom eigentlichen Threadthema:
Will Smith hat im Film I-Robot ein Motorrad mit Verbrennungsmotor aus der Garage geholt und dann von seiner Sozia einen Spruch ála "Was denn, mit dieser Bombe willst Du fahren?" geerntet.
Wir sollten uns also alle darüber im Klaren sein, dass Kraftfahrzeuge gefährlich sein können. Auch und gerade Fahrzeuge mit flüssigem Kraftstoff gehen immer mal wieder (bei Unfällen) in Flammen auf -Youtube ist voll davon. Der Normalfall ist es aber eben nicht.

Wissen ist ein besonderes Gut - es wird nicht weniger, wenn man es teilt.

ronne

Anfänger

Beiträge: 40

Caddy Model: Caddy 3 Life

Baujahr: 2013

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 7. März 2017, 20:01

Also ein Fan vom 1,6er TDI bin ich auch nicht. Beim Firmencaddy wurde nach nur 50tkm schon Wapu inkl.Zahnriemen sowie das AGR Ventil getauscht. Vom veränderten Motorlauf nach der Umrüstaktion mal ganz zu schweigen .
Unseren privaten 2Liter TDI möchte ich dagegen nicht mehr missen. Da ölt jetzt nach 22tkm zwar auch leicht die Turborücklaufleitung aber man kann wenigstens etwas Leistung abrufen. Vor Mängeln ist man wohl bei keinem Motortyp gefeit.
Ich meine am standhaftesten war da noch der 1.9 Pumpedüse Motor. Ohne Tuning in der BLS Ausführung liefen die fast ewig.
Gruß
ronne


Thema bewerten
©2003-2015 VW Caddy Community
www.vwcaddy-forum.de - www.vwcaddy-14d.de - www.vwcaddy-wiki.de - www.vwcaddy-life.de - www.caddy4life.de - www.vw-toplist.de - www.caddy-warenhaus.de - www.caddy-forum.de - www.vwcaddy.info