E10 tanken oder lieber nicht? Wer hat Erfahung bzw. was ist eure Meinung?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      E10 tanken oder lieber nicht? Wer hat Erfahung bzw. was ist eure Meinung?

      Hallo,

      ich persönlich bin sozusagen (noch) E10-Verweigerer... Am Peugeot 106 meiner Mutter geht es definitiv nicht! An unserem 3er Golf bin ich mir einfach nicht so recht sicher - es soll aber gehen, genauso wie an meinem 2er... Warum?

      • Ich hab noch Angst vor Langzeitfolgen!
      • Mehr Verbrauch - weniger Leistung!
      • Der Umweltschutzaspekt ist mehr als fraglich - wenn schon Umweltorganisationen nicht überzeugt sind...
      • Am Caddy fürchte ich noch mehr Schäden am Blechtank und am Vergaser/Einspritzung als mit E5, besonders wenn er mal länger steht.

      Nun zu meinen Fragen:

      • Tankt ihr E10 in euren Caddy oder andere VWs bzw. andere Autos?
      • Was habt ihr für Erfahrungen gemacht bisher?
      • Würdet ihr irgendwelche Zusätze fahren um die neg. Dinge von E10 abzumildern z.B. das bei den Dieseln genutzte Zweitaktöl?
      • Funktioniert mit dem Zeug eine AU problemlos?
      • Hatte jemand schon ein Auto das es nicht vertragen hat?

      Gruß RennMarkus
      hier interessant (mit weiteren interessanten Links zum Thema):
      http://www.passat35i.de/showthread.php/76445-E5-und-E10-Korrosion-kann-mit-1-Zweitaktöl-im-Sprit-unterbunden-werden.?highlight=%2A%2A%2A%2Ae10%2A%2A%2A

      Harry
      Hallo RennMarkus...

      Also ich bin mir zur zeit auch nicht sicher mit E 10 :(
      Bei VW wurden mir genau die 3 Probleme aufgezählt die du als erstes genannt hast...mit dem Tank das wieß ich nicht genau es soll aber schädlich an sämtlichen gummi dichtungen sein und das nur auf einen längeren zeitraum hin also nich von ein oder zwei mal tanken...deshalb kann ICHS mir beim tank nicht vorstellen...aber das ist meine Meinung ;)

      Es wird ja auch immer gesagt man kanns tanken...aber für aufgetretene probleme ist es wohl noch zu früh...aber warum gehts denn nicht beim 106er von deiner Mutter???

      Mfg Beachboy
      Andere Autos: alter 5er BMW. Evtl nicht vergleichbar da BMW alle Motoren für E10 freigegeben hat.

      Selbstversuch mit E42,5 (1/2 E85 und 1/2 Super):
      Ein leicht erhöhter Verbrauch um ca 1Liter (der bei dem Motor auch so im e34 Forum beschrieben wird).
      Trotz allem ist es günstiger als Super pur, der erhöhte Verbrauch übertrifft nicht die Tankkosten. Bei E42,5 zumindest.
      Im lastfreien dahin gleiten zuckt die momentane Verbrauchsanzeige fast unmerklich.....
      Einen Leistungsverlust konnte ich nicht feststellen, es war Winter.
      Bei der AU hätte ich, bei meinem BMW zumindest, keine Bedenken. (die DME hat einen verdammt großen Regelbereich und schluckt einiges)
      Da ich aber wenig fahre blieb ich lieber beim Super.

      Die groben Erfahrungen im e34 Forum:
      Schon zweifelhafte Teile können durchaus die Flügel strecken, Benzinpumpen z.B., vorhandene Undichtheiten werden größer.....
      Schmutz wird besser gelöst und verirrt sich dann im System......
      Schwankende Qualität soll es beim E85 auch geben.....
      und Haarspalterei :P :D

      Gruß Mark

      Der noch hinterherschiebt das Benzin auch Gummi angreift, 200.000 KM lassen sich nicht leugnen.
      Kommt dann noch E10 drauf geht es natürlich schneller.
      Alles serienmäßig nachrüstbar!
      (hier den KW-Slogan einfügen)
      Hallo,

      @Beachboy - Aussage der Peugeot Werkstatt: E10 tanken ist erst möglich ab Baujahr 2000! Der meiner Mutter ist Baujahr 1997... :(

      Ein leicht erhöhter Verbrauch um ca 1Liter (der bei dem Motor auch so im e34 Forum beschrieben wird).
      Genau das berichtete mir ein aus den östlichen Bundesländern stammender Kollege über seine Erfahrungen mit E85 am Golf3...

      Sehr niedrig verdichtete Motoren (betrifft wenn überhaupt den 8,5:1 verdichteten JH-Motor) bilden anscheinend durch den E5-Kraftstoff ziemlich üble Ablagerungen wurde in der Oldtimer-Markt vor kurzem von jemand berichtet - allerdings an einem 6:1 verdichteten US-Motor...

      Gruß RennMarkus
      Hallo zusammen,

      also da die Vorteile von E10, von wegen Umweltfreundlichkeit :dr_e_complete: , doch sehr fragwürdig sind kommt so lange es E10- freien Kraftstoff gibt nur dieser in den Tank.
      Zu E10 wurde mir mitgeteilt das es zu sehr schädlichen chemischen Reaktionen kommt, deren Endresultat hochgradig aggressiv Kunststoffe und Metalle aller Art angreift und zerstört :icon_exclaim:
      Aus diesem Grund nehme ich die mehrkosten für Super+ gerne in kauf, da ich meine Fahrzeuge noch einige Zeit behalten will :icon_exclaim:

      Also dann euch allen noch einen schönen Abend
      Hallo,

      ein wie ich finde interessant geschriebener Link alfisti.net/alfa-forum/oldtime…weitakt-l-zum-benzin.html

      Diese Liste kennen wir ja wohl schon alle. Für alle die bei VW anrufen wollen, da steht ne Service-Nmmer mit drin... dat.de/e10liste/e10vertraeglichkeit.pdf

      Aus einem Porsche-Forum:

      Ein Australier schrieb unlängst über E10 (Das Zeug ist im heißen
      Australien eine echte Pestilienz, da es bei Hitze zu 20-30% mehr
      Dampfblasen in Vergasern neigt, als normales reines Aromatenbenzin)

      Ich kann das als Doppelvergaser-Fahrer nur bestätigen!!! Selbst nach kurzem abstellen nach einem Slalom-Lauf ist das Auto heute wegen Dampfblasen kaum noch zu starten!!! Früher hat man den Schlüssel rumgedreht, paar mal georgelt und er lief...

      Sehr interessant zu lesen: oldtimer-tv.com/oldtimer/DE/news/index.php?Seite=457

      Gruß RennMarkus

      Post was edited 5 times, last by “RennMarkus” ().

      Hallo Leute.

      mein Caddy ( wenn er fertig ist) & mein Passat bekommen definitiv kein E10. weil der Sprit der reinste schrott ist und nur ein Grund um uns wieder weiter zu melken in diesem S........ Staat :wallbash: . Der Sprit SOLL Umweltbewust sein , das ich nicht :lachen_3: . Die Auto´s brauchen mehr sprit für die selbe strecke was man mit dem alten sprit gekommen ist. also wo ist das Umwelt bewusst??? Es gibt zwar freigaben von den herstellern,aber nur für die neueren Auto´s. Bei den alten weiß keiner ob es Dichtungen,Gummis ,Kunstoffteile usw diesem E10 über längerfristig standhalten.beim meinem 1.8T passat hat mir mein VW mann empfohlen den sprit nicht unbedingt zufahren um den Turbo zu schonen,somal mein passat auch noch gechipt ist.den wegen der größeren Hitze die bei der verbrennung stattfindet könnte es zu Motor oder Turboschäden kommen.

      Ich denke mal das es in geraumer zeit ,Zusätze im laden zukaufen geben wird,da in D die Tuner- und Oldtimerscene sehr groß ist.
      Ich fahre auch zur zeit nur an Tankstellen wo das E10 noch nicht gekennzeichnet ist, aber damit soll ja auch im Mai schluss sein. Mann müßte halt mal testen ob es was bringt wenn mann halbe -halbe fährt. wie hier schon erwähnt. Also tanken wir halt SUPER+ :bash: . um unsere Lieblinge zu schützen.

      gruß Swordi
      Suche BBS RS 16 zoll Felgen, el.sitzkonsolen für recarositze,Bronze Scheiben, Chromleisten, Chromspiegel, chromteile, usw.
      Hallo!


      Dieses
      E10 taugt nur zu einem : Mehr Geld für Ölmutlis und Staat.
      Mehrverbrauch um 0,3-1% , und Abzocke mit E5 zum Superplus-Preis..




      Wir
      haben mal einen kleinen Feldversuch gestartet: Nach 22.000Km (von
      Kilometerstand 245.000 bis 267.000Km)Testfahrt mit einem 3er
      Basis-Golf (1,4 ABD, 60 PS) hat das E85 Ansaugbrücke und
      Brennraum pickefein sauber gemacht. Der Motor fährt so gut wie
      nie, der Verbrauch ist mit E85 um 27% höher, aber insgesamt
      leicht zurück gegangen. Der aggressive Reinigungseffekt....


      Schäden
      am Benzinversorgungssystem - Keine


      Schaden
      am Motor (Einspritzanlage, Dichtungen..) Keine



      Bei
      Kilometerstand 257.000 musste ich die Vergaserflanschdichtung
      ersetzen, da undicht. Allerdings hatte ich 2 baugleiche Golfe bei
      denen ich das Teil schon wesentlich früher wechseln musste - bei
      reinem Benzinbetrieb...



      Da
      es hies dass der aggresive Alkohol besonders Zinkdruck-Gussteile
      angreift habe ich mal einen alten Bullivergaser in einen Eimer mit
      E85 geworfen. Nach 12 Monaten hat sich ein leichter weisser Film
      darauf gebildet. Wenn man mit dem Lappen drüber wischt geht dann
      mit dem Film auch noch der 30 Jahre alte Dreck mit runter, aber
      angegeriffen ist nichts. Nach 16 Monaten habe ich abgebrochen, da ich
      den Eimer von außen beschädigt habe...



      Die
      Korrosionsgefahr durch alkoholhaltigen Sprit liegt eher darin: Alkohl
      bindet Wasser( Kondenswasser ) , bei langen Standzeiten neigt ein
      Blechtank (den außer Ford kaum mehr einer in den 90ern verbaut
      haben dürfte ;) ) zum Rosten. Die dünnwandigen
      Gewebe-Kraftstoffschläuche werden in fortschrittenem Alter gerne
      mal undicht (im Internet gefunden...) , die 15 Jahre und 267.000km
      alten Gummi-Spritleitungen vom Golf halten immer noch...


      Wenn
      man mal die allgemeine Panikmache von Leuten die mit inbrunst
      MÖGLICHE Problemevom HÖRENSAGEN



      im
      Internet verbreiten mal weglässt: Der aggresive ,
      gummimordende , auluauffressende Alkohl war vorher auch schon drin!
      Und da war alles Super, nichts ging deswegen kaputt?!?!?!


      Und
      jetzt wo statt 50ml stolze 100ml pro Liter drin sind plötzlich alles
      kaputt gehen?!?!?


      Gruss
      Micha(el T2b)


      Der
      die letzten Jahre E85 für umgerechnet 1, 20 L ggetankt hat, Auch als Super bei 1,60 war...
      Nach der aktuellen Motor-Klassik ist das wirklich alles halb so wild, das deckt sich mit den Erfahrungen von Micha(el T2b).

      Hier hat mal jemand das Motor-Klassik Interview mit Wolfgang Dörmer, Expert Technologist in der Aral-Forschung zusammengefasst:

      meinews.niuz.biz/e-t629639.htm…c22d6e94b8fa&t=629639

      Nur wenn man das Auto über den Winter einmottet soll man lt Dörmer dafür sorgen das kein E10 im Tank ist, sondern mit Superplus randvoll tanken.
      Meine Meinung:
      e10 ist ein Gehirnpfurz von irgendeinem EU Politiker, der Umweltaspekt ist mehr als fraglich. Dafür muß ein haufen Regenwald dran glauben und ne Menge Leute hungern, es wurde quasi eine neue "Mafia" dadurch in leben gerufen.
      Jetzt mal zum Verträglichkeitsaspekt:
      Ich denke wer mal im Ausland an einer kleinen Tanke getankt hat, hat mehr gepanschtes benzin getankt. Das einzig wirkliche problem sehe ich in darin, das Mehranteil an Alkohol eben Wasser zieht, hygroskopisch ist, so wie die Bremsflüssigleit und das dem Caddytank schaden könnte, nicht das der auf einmal durchrostet, sondern Rostpartikel den Sprit verunreinigen, das hat man auch an älteren Mopeds.
      Anscheindend soll es zu Mehrverbrauch kommen, aber ob der so hoch ausfällt, das sich Super Plus lohnt??
      Ich werde damit so umgehen: In mein Moped ( sollte sie je wieder laufen .... ist aber ne andere Story) kommt SuperPlus, in den Golf ( der einen Kunststofftank hat) kommt das eigentlich auch rein, weil wir eh nicht so viele Km runterreissen und somit gehöre ich zu den E10 verweigerern. Was ich noch in Betracht ziehe, wenn E10 aus welchen Gründen auch immer, dann wie beim Diesel mit nem Schuß 2 T Öl, wenns schon nix nutzen sollte, dann beruhigt es aber das Gewissen.
      Noch etwas: Ich glaube nicht, das irgendwer der es wirklich propagiert, wirklich an Umweltschutz interessiert ist und dieses Klimaschutzgedöns ist für mich eine riesenlüge, die auch nicht wahrer wird, das man sie dauernd überall einbringt.
      Das Klima ändert sich, aber das schon immer und von ganz allein wer glaubt der Mensch kann dem entgegenwirken ist ein Phantast. Zumal die Maßnahmen, ja wohl vielmehr als fraglich sind, relativ wenig Europäer leben nach dem Umweltgedanken, tanken Biosprit etc pp der irgendwo in Asien unter totalen umwelverachtenden Bedingungen hergerstellt wird, nur um ein reines Gewissen gegenüber der Umwelt zu haben... Hallo, das ist so wie mit den Händen aufbauen udn mit dem Arsch umschmeissen.
      Der Umweltgedanke würde zählen, wenn diese sogenannte Biozugabe von Brachliegenden Feldern kommen würde und es nicht vielen Menschen die Grundnahrung unterm Hintern wegziehen würde, doch das ist leider Wunschdenken.
      Es geht wie immer nur um Geld, Macht und den Menschen in Europa das schlechte Gewissen auszureden. " Ich tanke Sprit mit Bioergänzung um die Umwelt zu schonen" oder " Oder ich nutze Biostrom", der ganauso aus der Lebensgrundlage von vielen Menschen gemacht wird. Sorry, das ganze ist gequirlte Bärenscheiße und eine Riesenabzocke und füllt nur weiter die Taschen von Ölkonzernen und Autoindustrie.

      Ich hab noch einen Text aus einem Moped forum dazu gefunden, der, finde ich, schön forumuliert ist und gut zutrifft:
      Tja, so kann es laufen wenn eine vor Inkompetenz strotzende und den Lobbyisten bis zum Bauchnabel im Hintern steckende europäische und bundesrebuplikanische politische Laienspieltruppe im Dreiakter "1> E10>2 Zwangsbeglückung der zur Mobilität gezwungenen mit mit Nahrungsmitteln versetzter Plörre zum Zwecke des Steuerlichen Frohndienstes unter dem Deckmäntelchen eines mehr als zweifelhaften Umweltschutzvorhabens 3> Maximierung der Gewinne für die Spritmafia und gleichzeitiger Zufriedenstellung der allgegenwärtigen Subventionsgeier in Verbindung mit Abzockerei der vermeintlich dümmlichen Steuerzahlerzombis und daraus resultierender kalter Enteignung für Fahrzeugbesitzer" inszeniert.
      Ein weiteres Mal wird der Industrie nach dem unsäglichen Schwachsinn mit der Volksverdummungsplakette in Ampelfarben und dem Milliardenwahnsinn der Verschrottungsorgie der kaum Widerstand leistende Ahnungslose in die Arme getrieben.
      Wie hier schon erwähnt wurde, sind hinsichtlich der Langzeitverträglichkeit des Rübensaftes keine gesicherteten Auskünfte zu bekommen. NIRGENDS.
      Unrühmlich auch das Einknicken des im Vorfeld der E!0-Einführung Medien- und Mitgleiderheischend scheltenden größten Automobilclubs Deutschlands.
      Den Schaden, den die Brühe anrichten kann ( auch schon E5), kann man in einigen Oltimerforen nachlesen. Dort behelfen sich Fahrer Zwei- und Vierrädriger Kulturgüter mit dem Zusatz von Zweitaktöl.
      Ich für meinen Teil werde den Scheissdreck genauso wenig tanken, wie die Besitzer der heute an den einzigen zwei Super-E5- Zapfsäulen von insgesamt 12 anstehenden 16!!!!! Autos. Und das bei einem Preisunterschied von 7 Cent.
      Aber mal sehen, wie lange das noch anhält. Der Tankwart, bei dem ich meinen Diesel bezahlte. orakelte bereits von 10-12 Cent Zwangsgeld für uneinsichtige Umweltferkel.
      Übrigens. Das Thema wäre doch was für jemanden, der eine Doktorarbeit
      aufgrund des verlustiggehens der alten Dissertation zur erneuten Profilierung und Untermauerung des Selbstbewusstseins dringend brauchen könnte. Auf, auf geölter Baron. Schrrrrreib und was, aber nicht aus den Marketingstrategien von Schell usw kopieren.
      :thumbsup:

      Post was edited 1 time, last by “MProper” ().

      Hallo!

      Das mit dem Zweitaktöl hat sich durch Internetpropaganda zu den Benzinern durchgemogelt...
      Eigentlich geht es darum Hochdruck-Diesel-Einspritzpumpen länger überleben zu lassen. Normaler Weise werden diese vom Diesel-(öl)-geschmiert, was der Biodiesel mit weniger belastbarem Pöl und gänzlich nicht schmierenendem Alkohl nicht wirklich kann. Da macht das auch durchaus sinn. Vielleicht auch bei dem ein oder anderen FSI - das ist aber reine Mutmaßung..
      Bei herkömmlichen 08/15 Motoren taugt der 2-Takt-Zusatz eigentlich nur dazu die höheren Betriebskosten durch den höheren E10-Verbrauch noch mit Öl-Zusatzkosten in Richtung Super-Plus-Preis zu treiben...

      Alkohol neigt im vergleich zu Benzin Wasser zu binden. Somit verbrennst Du den "Wasseranteil" einfach mit. Beim Benzin hat er sich halt mehr gesammelt und kam dann auf einmal...


      Ich habe mal eine kleine Umfrage unter Kollegen gemacht die (dank Grenznähe) billig in Frankreich tanken. Keiner hat je Probleme gehabt, egal was für ein Auto bzw. Baujahr, auch FSI 2006. Aber sie sind aus allen Wolken gefallen als sie erfahren haben dass sie dort schon seit 2009 Super E10 getankt haben :D :D :D :D

      Ist hier außer mir eigentlich noch einer der schon Erfahrungenmit E85 im "untauglichen" Auto hat?!?
      gruss Michael
      ich werde demnächst mal ein selbstversuch machen mit meienm caddy 1.6 ew motor

      wenns etwas wärmer wird bekommt er nur noch e85 3/4 tank und rest super e 10 ( oder mehr :thumbsup: )

      da e85 nur ca 98cent kostet spart man schon deutlich.
      der motor fliegt eh bald raus- hauptsache man fährt günstig

      hatte damals schon e85 im golf 3 aee drin, ca 80-85% , man merkte ein kleinen leitungsverlust und mehr verbrauch- sonst nix.
      Passat 3BG Vari 1.8t Highline @ 200PS,FMIC,Forge Blowoff

      Caddy 14d 1.9TDI AFN @ 150PS, 0.216er, hydr. Kupplung, Eberspächer Hydronic 2, hinten höher
      Ich sage nein zu E10.

      Solange ich meine 98 Oktan bekomme,

      tanke ich die auch. X( Jetzt ist es leider vorbei,

      dass ich mischen konnte 95+98 Oktan.( da war ja auch schon 5%E-drin.....in den 95.)

      Vollwertiger Sprit ist mir am liebsten......meine Dichtungen werden es mir danken :D

      Wenn es nur noch Mischmasch gibt , muss man halt nachrüsten. X(

      ;( ;( X( X( :pinch: grummel grummel..seufz..............................
      . . . . .
      . . . . . :caddy_l: Caddy (1) 4 ever bis das der TÜV uns scheidet :caddy_r:
      ..................... Wer nicht vom Weg abkommt , bleibt auf der Strecke .............
      Hallo!


      @ passat 1,8T
      hattest Du mal `nen Laptop am 3er hängen?!? Ohne Anpassung läuft der Motor immer jenseits seiner Regelgrenze zu mager. Beim 3er kann man das relativ einfach mit dem Benzindruck anpassen. Dann hast Du keinen Leistungsverlust, der Motor hält im normalen Betrieb und der Mehrverbrauch gleicht nur den niedrigeren Energiegehalt aus. Ohne Umbau bezahlst Du quasi nur die schlechten Manieren des Motors mit Mehrverbrauch...

      Beim Vergaserauto wird es eher schwierig. Klar kann mann die Düsen entsprechend größer reinschrauben, aber nur mit der Hauptdüse ist das nicht getan, und ein bei Benzin schon viel zu mager eingestellter Motor der mit viel Alkohol zu betrieben wird wahrscheinlich keinen Spaß machen. Falls er überhaupt irgendwie läuft.

      Gruss Micha(el T2b)

      captainKriz wrote:

      rein theoretisch ist dieser kraftstoff für hochgezüchtete, drehfreudige motoren sogar gesünder!


      Trifft damit bei den meisten Caddy-Benzinern voll zu, LoL! :D :D

      Mein daily driver Passat (1,8 ltr. 90 Pferde) hat jetzt den ersten Tank 40:30 E 85/SuperPlus weggenuckelt,
      Mehrverbrauch ca. 1 ltr. und ich bilde mir ETWAS weniger Durchzugsvermögen ein...gespart habe ich
      sage und schreibe drei kleine Kölsch oder 6.- und das auch nur, weil E 85 in Belgien nur 0.90.- kostet.
      Harry
      Files

      Ich habe meine Meinung grundlegend geändert!

      Kauft keinen E10-Sprit mehr!!!!!!

      Gerade kam folgendes im Radio: Ein Mineralölkonzern hat sich über den schleppenden Absatz von E10-Sprit beschwert. Wenn es so bliebe müsse man demnächst die Produktion in einer Raffinerie drosseln . Wenn es so "schlecht" weitergeht erwägen Sie den E10 gegen den alten E05 Super auszutauschen... ?( ?( ?(
      Der arme Mineralöl-Konzern... 8|

      Also tankt alles außer E10, vielleicht erledigt sich die Umweltmurks-Abzocke wieder :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Gruss Micha(el T2b)
      Hallo!

      captainKriz wrote:

      btw. ist der ethanol kram weit klopffester als normales 95 oder 98er! d.h. rein theoretisch ist dieser kraftstoff für hochgezüchtete, drehfreudige motoren sogar gesünder!
      E85 hat 100 Oktan, also quasi V-power racing zu Netto aktuell 1,36 €/L (inklusive 30% Mehrverbrauch mit eingerechnet). :D
      Reiner Alkohol liegt sogar höher. Das Problem beim E10 ist dass zu Teil größten normaler Sprit mit 95 Oktan drin ist, da ändert sich nix an der Klopffestigkeit. Die 90 % lassen sich nicht höher Verdichten, da nützt der Rest Alkohol drinne überhaupt nix. 95 Oktan bleiben 95 Oktan, egal aus was die sich zusammensetzen. Nix gesund für hochgezüchtete Motoren. :whistling:

      Gruss Micha(el T2b)
    ©2003-2019 VW Caddy Community
    www.vwcaddy-forum.de - www.vwcaddy-14d.de - www.vwcaddy-wiki.de - www.vwcaddy-life.de - www.caddy4life.de - www.vw-toplist.de - www.caddy-warenhaus.de - www.caddy-forum.de - www.vwcaddy.info