Antriebsgeräusche 4motion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Antriebsgeräusche 4motion

      Hallo miteinander,

      ich möchte Euch kurz ein Problem schildern, das mein Caddy 2,0 TDI 4motion (110 PS, EZ12/2011) besitzt und mit dem Werkstatt und besonders VWN wohl überfordert sind.

      Es ist ein Geräusch, welches verstärkt ab ca. 80 km/h und unter Last auftritt. Es kommt aus dem Bereich Motorraummitte und hört sich an wie ein defektes Lager Uuuuahuuuah.... Ich weiß, solches Geräusche lassen sich schlecht verschriftlichen, aber diejenigen, die es schon mal gehört haben werden wohl wissen was ich meine;-) In seiner Lautstärke hält es bis ca. 130 km/h mit den restlichen Fahrgeräuschen mit.

      Da das Geräusch lästig ist, und evtl. schlimmeres befürchten lässt, habe ich es bei meiner Werkstatt reklamiert. Erste Diagnose war Lüftungskasten etc. mit der ich nicht zufrieden war, aber eine 2tägige genauere Untersuchung ergab dann, dass das Geräusch verschwindet, wenn die Kardanwelle zum Hinterradantrieb ausgebaut wird!!! Zweite Diagnose: Kardanwelle oder Getriebeproblem!!! Das Klang dann schon viel realistischer. Es wurde daraufhin eine Reparaturanfrage an VWN gestellt (mit Problemschilderung), Rückantwort: Dies ist ein Softwareproblem, ein Update sei in Kürze verfügbar. So so.... Passt überhaupt nicht zur Werstattdiagnose und auch nicht zur Tatsache, dass das Geräusch auch bei abgeschaltetem Motor (also ohne eine fehlerhafte Software) bestehen bleibt. Dies bedeutetaber auch: keine Freigabe zur Mängelbehebung!!! Jetzt könnte man ja auf das Update warten, aber der Vorgang fand schon im April statt und VW vertröstet seither:-(

      Für mich wäre es sehr hilfreich, wenn ich von ähnlichen Problemen erfahren könnte bzw. von deren Behebungen.

      Vielen Dank und gute Fahrt mit Euren Gefährten,



      MyCaddy
      Information
      also vertrösten lassen würde ich mich nicht!
      wir hatten einen Polo, der machte auch ständig Mucken und Geräusche, 3 mal wurde nachgebessert ohne Erfolg, die Antwort von VW war immer die gleiche " Stand der Technik".
      Da Du ja schon länger wartest, würde ich eine andere VW Werkstatt mal auf suchen und denen den Fall schildern, fraglich ist nur, ob die an Deinem Fahrzeug was machen, da schon bei Deinem Händler eine Eingabe gemacht nworden ist.
      Du kannst auch VW direkt anrufen, das hatte ich auch gemacht, die Auskunft die ich bekam brachte mich weiter, so das ich den Wagen wandeln konnte.
      Und ein Software-Update das Geräusche weg macht, kann ich mir nicht vorstelllen, unser Caddy ist auch vo 9.11 1,6 TDI und da ist kein Software-Update vorgesehen.

      RE: Antriebsgeräusche 4motion

      My_Caddy schrieb:



      Hallo miteinander,

      ich möchte Euch kurz ein Problem schildern, das mein Caddy 2,0 TDI 4motion (110 PS, EZ12/2011) besitzt und mit dem Werkstatt und besonders VWN wohl überfordert sind.

      Es ist ein Geräusch, welches verstärkt ab ca. 80 km/h und unter Last auftritt. Es kommt aus dem Bereich Motorraummitte und hört sich an wie ein defektes Lager Uuuuahuuuah.... Ich weiß, solches Geräusche lassen sich schlecht verschriftlichen, aber diejenigen, die es schon mal gehört haben werden wohl wissen was ich meine;-) In seiner Lautstärke hält es bis ca. 130 km/h mit den restlichen Fahrgeräuschen mit.

      Da das Geräusch lästig ist, und evtl. schlimmeres befürchten lässt, habe ich es bei meiner Werkstatt reklamiert. Erste Diagnose war Lüftungskasten etc. mit der ich nicht zufrieden war, aber eine 2tägige genauere Untersuchung ergab dann, dass das Geräusch verschwindet, wenn die Kardanwelle zum Hinterradantrieb ausgebaut wird!!! Zweite Diagnose: Kardanwelle oder Getriebeproblem!!! Das Klang dann schon viel realistischer. Es wurde daraufhin eine Reparaturanfrage an VWN gestellt (mit Problemschilderung), Rückantwort: Dies ist ein Softwareproblem, ein Update sei in Kürze verfügbar. So so.... Passt überhaupt nicht zur Werstattdiagnose und auch nicht zur Tatsache, dass das Geräusch auch bei abgeschaltetem Motor (also ohne eine fehlerhafte Software) bestehen bleibt. Dies bedeutetaber auch: keine Freigabe zur Mängelbehebung!!! Jetzt könnte man ja auf das Update warten, aber der Vorgang fand schon im April statt und VW vertröstet seither:-(

      Für mich wäre es sehr hilfreich, wenn ich von ähnlichen Problemen erfahren könnte bzw. von deren Behebungen.

      Vielen Dank und gute Fahrt mit Euren Gefährten,



      MyCaddy



      Hallo MyCaddy,

      habe die ähnliches Problem: Mein Caddy Maxi 2,0TDI 4motion Bj. 11/2011 hat sein 2000km Geräusche aus dem Antriebsbereich. Am deutlichsten zwischen 80-100km/h im 5. und 6. Gang, allerdings nur bei geringer Last.

      Dieses Geräusch wurde bis heute (13000km) immer lauter. Die VW-Werkstatt hat schon 3mal versucht dieses Geräuch zu orten. Zuletzt kam ein VW-Mitarbeiter aus dem Werk Hannover zur analysierung vorbei. Auch hier wurde zuletzt die Kardanwelle ausgebaut und das Geräusch war angeblich weg!

      Resultat: Geräusch ist da, wäre aber "Stand der Serie". Da sich dieses Geräusch anhört, als wäre ein Lager oder Zahnrad verschlissen, zudem immer lauter wird, kann ich mich mit dieser Aussage nicht zufrieden geben. Mein Fall ist nun beim Anwalt (Dank Rechtschutzversicherung), es wird wohl zunächst ein gerichtlich bestimmter Sachverständiger das abnorme Geräusch feststellen müssen. Falls VW keine Abhilfe schaffen kann, werde ich dann eine Wandlung veranlassen. Habe das Gefühl, das VW das Problem kennt, aus Kostengründen aber totschweigt.

      Nach nun bereits dem 5. VW bin ich verärgert, und werde wohl kein VW mehr kaufen! X(

      Grüße von

      hdbigblock



      Information
      Vielen Dank für die Antwort:-)
      So wie es aussieht ist es also kein Einzelfall und ich werde von Werksseite her vertröstet. Für mich bedeutet dies, dass ich mich jetzt nicht mehr abwimmeln lassen werde!!!

      Ich wünsche allen mehr Glück mit ihren Fahrzeugen!

      MyCaddy

      endlich die richtigen gefunden ;-)

      Servus miteinander,

      zunächst möchte ich loswerden, dass ich froh bin offensichtlich auf Leute zu treffen, die dasselbe Problem haben wie ich/wir.

      Erst einmal kurz die Story damit man einen Überblick über das Problem VWN bekommt ;)

      ein guter Bekannter von mir aus Tschechien hat sich vor einem Jahr im Früjahr seinen heiß ersehnten Caddy Life 2.0 TDI 4Motion gekauft. Mit Traktion und allem drum und dran ist er hoch zufrieden. Wenn da diese Geräusche die sich nach etwa 3000 Kilomteern breit machten nicht währen. Die Fahrgeräusche entsprechen genau eurer Beschreibung, ab ca 130 km/h im 5. oder 6. Gang wird das echt ohrenbetäubend. So eine Art von Geräusch bei der man denkt, dass kein Öl mehr im Getriebe ist. Erst hatte ich das nicht geglaubt, bei einem neuen auto aber dann sind wir zusammen nach Linz und zurück gefahren und das wurde mit den gefahrenen Kilometern zunehmend schlimmer. Natürlich der erste Rat: "Fahr zu deinem Händler reklamiere das!" ... gesagt getan, der gute Mann fährt zu seinem freundlichen in Strakonice, Fehlerdiagnose .... keine ... ist so ... fertig!
      2 Wochen später fuhr er dann gefrustet zu einem anderen VW Nutzfahrzeugehändler mit Service in Tabor. Da nahm man das Problem schon etwas ernster. Es wurde viel getestet gesucht und schlußendlich die Kardanwelle ausgebaut. Siehe da, das üble Geräusch ist weg. Also neue Kardanwelle rein und dann ist es gut. Zwischenzeitlich bekam er einen nahezu gleichen Leihwagen (nur eine etwas geringere Ausstattungsvariante) gestellt. Nach schon 50 Kilometern auf der autobahn richtung Prag ... genau dasselbe bei diesem Fahrzeug. Nach einigen Tagen konnte er dann sein eigenen Wagen wieder entgegen nehmen. Die Kardanwelle drin und alles passt. Dies sah für etwa 3 Wochen auch so aus. Nach einigen tausend Kilomtern nach Italien, Frankreich ... auf der A8 Richtung München fing es wieder an und wurde fortan schlimmer. VW in der Tschechischen Republik wollte sich dazu nicht äußern. Da kam er auf den plan und fragte mich ob ich in Grenznähe in D einen Werkstatttermin vereinbaren könnte, da die ersten 30 tkm Service bald fällig sind und das da ja gleich mit geprüft werden kann. Gesagt getan, eines morgens aus CZ nach Freyung (Autohaus Krammer) gefahren, das Problem beschrieben. Der Werkstattmeister nimmt das Problem ernst und geht mit uns auf Probefahrt. Die Diagnose: "Der Luftfilterkasten sitzt nicht richtig!" Gut das wurde dann mit allen anderen Reparaturen behoben. Tatsächlich hat dieser Eingriff nur ein anderes, vorher vorhandenes Geräusch entfernt. Etwas mies gelaunt fuhren wir wieder zurück. In der Zwischenzeit war das Fahrgeräusch immer schlimmer, nun stand der 60 tkm Service an. Also wieder einen Termin vereinbart, hin, Werkstattmeister nimmt sich der Sache wieder an und bestätigt, dass das deutlich hörbar ist. Er möchte das Auto für 3 Tage behalten bis VW auf Kulanz/Garantie die Teile tauscht. Dies hätte das Getriebe und die Kardanwelle beinhaltet. Nach 3 Tagen kam der Anruf der Werkstatt, er möge sein Fahrzeug wieder abholen. Also hin, Werkstattmeister abgepasst ... dieser sagte im tiefsten Niederbayerisch "Woast i woas scho des do wos feit aber VW hot gsagt das des bei dem Modell hoit a so is! Aber so wirklich guad is des ned!" Das ist die Kurzfassung. zunächst war er sich 100% sicher, das Problem beseitigen zu können, ein anruf bei VW hat ihn wohl eines Besseren belehrt. Er gab außerdem zu mit einem baugleichen Fahrzeug gefahren zu sein, die B12 bis Passau runter, und dort war es genau dasselbe. De facto will VW sich hier nicht um seine Kunden kümmern und will das Ganze vertuschen. Da ihr dieselben Probleme hattet stellen wir und nun die Frage: Würde es sinn machen eine Art Sammelklage gegen Volkswagen einzureichen? Ich meine, dass der Fehler eindeutig und das bei merheren Fahrzeugen vorhanden ist und von x-verschiedenen Werkstätten nicht behoben werden woll steht fest. Da hier sogar Vertragshändler aus 2 Ländern involviert sind glauben wir nicht, dass das ein Zufall ist und VW jedesmal den Kunden abblitzen lässt.

      Habt ihr zwischenzeitlich was von VW gehört? Geht ihr weitere Schritte, falls die nicht reagieren?

      Ich sehe das so: Dieses Geräusch wird sicher von etwas verursacht was im Antriebsstrang sitzen muss. Bei ausgebauter Kardanwelle verschwindet das. Also ist es entweder die Karadanwelle oder das Getriebe, wobei ich leider eher auf dieses tippen würde, da es bei ausgebauter Welle wohl an der entsprechenden Stelle weniger belastet wird. Das Problem meines Bekannten ist, dass natürlich im Frühjahr 2013 die Garantie ausläuft und VW einen dann komplett im Regen stehen lässt. Die spielen wie es aussieht auf Zeit und das defekte Teil wird sicherlich keine 200 tsd. Kilometer halten.

      Solltet ihr etwas gehört haben oder weitere Schritte gegen VW gehen wollen, dann gebt mir einfach Bescheid, ich würde dann entsprechend "vermitteln" ;)

      zum Glück hat mein T4 solche Probleme nicht, allerdings ist das ein Transporter mit der 2,5 TDI Maschine und da hört man außer Motor eh nicht viel wenn der mal rennt :D

      Vielen Dank im Voraus und einen schönen Abend wünsche ich euch!!!

      Gruß aus München

      Philipp


      Nach 2 Wochen
      Moin,

      das gleiche Problem habe ich auch, jedoch bei einem Caddy Comfortline mit 1,6 Tdi BMT!! bei mir ist es halt im 5.Gang (ganz leise im 4.) und so bei 80....
      er hat noch nicht einmal 13000km und schon sowas... tztz

      Bei meiner Werkstatt wurde eine Probefahrt gemacht, und mein :D sagte gleich dass es irgendwas im oder am Getriebe sein muss... Dann sofort ne Meldung zum VW abgesetzt... Kurz darauf ne Meldung ausm dem Getriebe Werk Kassel mit weiteren "Prüfungsanleitung" für den Serviceberater: Schaltbarkeit der Gänge (i.O), und dann noch Belastungsprüfung aus dem Stand (Gang einlegen, Motor auf 2500 U/min) und dann Kupplung kommen lassen, i.O.), joa das brachte alles sehr viel ^^ :wacko: :wacko: :wacko: :thumbsup:
      Das wars mal bist jetzt, bin mal gespannt was noch kommt....

      gut zu wissen, dass es noch mehrere solcher Probleme gibt, dann kann man wenigstens "Druck" machen 8)

      Euch allen noch Frohe Weihnachten
      Information
      Hallo,

      also meiner hat das Schaltgetriebe! Es muss ja auch nicht jeder Caddy 4motion betroffen sein, aber so wie es scheint sind die Geräusche kein Einzelfall. Meiner Werkstatt sind drei Fälle bekannt.
      Ich habe auch Kontakt mit der Redaktion von autobild allfad aufgenommen. Die Rücksprache mit VW ging aber auch in die abwiegelnde Richtung "Serienstreuung" und "Einzelfall-Problem". Wäre ja für alle anderen Besitzer schön wenn dem so wäre, für meinem Fall hilft das leider nicht weiter. Es ist jetzt immerhin schon fast ein ganzes Jahr her, seit meine VW-Werkstatt einen Antrag auf Reparaturfreigabe gestellt hat und diesem seither noch nicht entsprochen wurde!!!. Ich denke die wollen oder können sich des Problems nicht annehmen. Bedauerliche Sache...

      MfG, ein enttäuschter VW-Kunde
      Hallo Caddy Freunde

      Ich habe seit 15 Monaten einen VW Caddy Maxi 4 Motion, Schaltgetriebe, 50000km.

      Bei mir ist es auch so, dass der Caddy bei 80 kmh im 6. Gang (oder auch 5ten) Gang etwas lauter ist.
      So laut, dass ich dann in den 4ten zurückschalte.

      Ich hatte vorher einen VW Golf Kombi, Baujahr 2002 TDI.
      Da hatte ich dasselbe "Problem" nur ein klein wenig leiser.
      Das Auto habe ich mit weit über 300000km verkauft.
      Bis dahin kein Problem mit Motor und Getriebe.

      Nun Frage ich mich was ist mit dem Caddy?
      Wenn er auch über 300000 km läuft ohne dass Motor Getriebe ect, kaputt geht ist mir das Geräusch egal.
      Wann ist das Geräusch laut (zu laut) ? Ich meine es ist ja normal, wenn man in einem hohen Gang das Auto unter Last steht dass es etwas lauter wird. Habt ihr Messungen ?
      Bin gespannt ob es ein Caddy Problem und eine Caddy Lösung gibt. ?(

      Mit den besten Caddy Grüssen



      Boris
      Information
      Hallo,

      ich bin neu in eurem Forum weil ich mir gerade erst einen Caddy kaufen will, allerdings verliere ich gerade die Freude daran wenn ich sehe welche dramatischen Probleme andere Caddyianer haben. Gibt es schon etwas neues von eurer Seite? ist das Problem noch vorhanden? Wurde es von VW repariert? Wieviel Kilometer habt ihr denn schon oben????
      Ich würde mir am liebsten auch den 4motion 110PS zulegen, wenn die Wahrscheinlichkeit auf diesen Defekt beim 102PS Handschaltung niedriger ist würde ich aber zu dem greifen.

      Ich bitte um Antwort da ich in den nächsten Tagen Caddy kaufen will und nicht ins Fettnäpfchen steigen will..... DANKE
      moin,

      wenn man die masse der verkauften caddies sieht und mit der anzahl der fehlermeldungen
      im internet vergleicht, schneidet der caddy IMHO immernoch sehr gut ab. wer keine probleme
      mit seinem caddy hat, von dem liest man meist nix.

      :)
      "wenn man die masse der verkauften caddies sieht und mit der anzahl der fehlermeldungen

      im internet vergleicht, schneidet der caddy IMHO immernoch sehr gut ab. wer keine probleme

      mit seinem caddy hat, von dem liest man meist nix. "

      Also das sehe ich eigentlich nicht so, denn ich habe ohne viel sucherei in 2Foren 6Leute gefunden die von diesem Problem schreiben. in Anbetracht dessen dass sich nicht jeder im Internet verewigt wenn er ein Problem mit seinem Auto hat finde ich diese Anzahl sehr hoch. Da das Problem eigentlich nur bei 4motions auftritt ist die "Problem-Zielgruppe" noch geringer. Außerdem ist es ein Problem welches anscheinend von VW verschwiegen wird, wobei man den Kunden solange hinhält bis die Garantie/Gewährleistung zu ende ist.

      --> für mich hört sich die ganze Geschichte nach einem GRAVIERENDEN Problem an welches nicht gelöst werden kann und wird meine Kaufentscheidung wahrscheinlich beeinflussen.

      Mfg
      Information
      Hallo Mtuma,

      wie sieht es jetzt mit Deiner Kaufentscheidung aus? Falls es ein 4motion ist, dann drücke ich Dir beide Daumen, dass es ein unproblematische Exemplar ist. Wenn nicht, dann musst Du dich mit dem Zustand abfinden, denn von VW gibt es keine Reparaturfreigaben, da das Problem durch einen Teiletausch nicht verbessert (-> Konstruktionsfehler, der (noch?) nicht behoben ist?).

      Ich hatte Glück und bin das Problem jetzt los. Allerdings nicht durch eine Beseitigung des Fehlers -was will man auch erwarten, 2 Jahre Garantie sind ja völlig übertrieben- sondern durch einen Käufer, der dies akzeptiert. Aber der Verkauf von solchen Fahrzeugen ist schwierig, wie ihr euch denken könnt:-(

      Mfg
      Hallo "My_Caddy":

      Habe heute meinen Caddy 140PS DSG Frontantrieb bestellt. Ich sollte das Problem also nicht bekommen (hoffe ich zumindest)
      Ich habe allerdings den Verkäufer darauf angesprochen worauf er, zu meinem Erstaunen, einen Konstruktionsfehler zugab.
      Er hatte auch schon so einen Fall. Nach Reklamation wurde der angesprochene Caddy von VW ausgetauscht, jetzt hat der Kunde keine Probleme mehr damit. Also entweder kommen die Problem bei dem "neuen" Caddy wieder oder bei den neueren Modellen hat VW das Problem in den Griff bekommen.

      Ich kann mir gut vorstellen dass das Verkaufen eines Autos mit so einem "lauten Antriebsgeräusch" recht schwierig ist. Vorallem da jeder der so ein Geräusch bei einer Probefahrt hört misstrauisch wird.......

      Mfg
      Hallo zusammen,


      hätt ich mal früher übers internet recherchiert, dann wär ich gleich etwas "aggressiver" vorgegangen...

      Hab seit 12/2011 nen nigelnagelneuen Caddy maxi 4motion und war gleich am zweiten Tag nach Übernahme wieder in der Werkstatt wegen eines störenden Geräusches, das dann damit abgetan wurde "Sie sind das Auto noch nicht gewöhnt, das ist das untertourige Brummen..." Es war noch recht leise - anscheinend hab ich ein Fledermausgehör. Ich muß noch sagen: ich bin ne Frau - oh weh; ne Frau, die mit Technik ankommt. (Naja, immerhin hat´s zu nem Dipl-Ing Bauwesen gereicht.)
      Im Laufe der nun 1,5 Jahre wurde das Geräusch nun "endlich" so laut, daß man es nicht mehr überhören kann (wenn man es eigentlich gar nicht hören will).
      Nachdem im Herbst 2012 schon der Turbolader kaputt war und nun noch die Koppelstangen(?) dazukamen und das Geräusch laut genug war, bin ich nun beim Kernproblem angekommen.


      Der Wagen war nun eine Woche in der Werkstatt; sie können das Geräusch wohl nur während der Fahrt simulieren und somit wurden zig Zyklen Reparaturversuch/Probefahrt gemacht. Als man mir dann sagte, daß es derzeit keinen Sinn hat weiterzumachen, da man auf Nachricht "von oben" warten müsse, war dann, als ich das Gefährt abholen kam, auch noch der Tank leer.
      Auf meine Frage, wer denn nun für diesen Posten aufkommt (vor allem, wenn so eine Reparaturwoche evtl. nochmal ansteht) bekam ich die ziemlich unbefriedigende Antwort, daß das meine Sache ist, ich wolle ja auch, daß es repariert wird!

      Heute kam dann der Anruf: "wir haben Nachricht bekommen: wir dürfen keine weiteren Reparaturen am Fahrzeug durchführen. Es wird an einer Lösung gearbeitet. Es kann sich hinziehen - bis zu mehreren Monaten! Ah, bei Ihnen müssen wir dann aufpassen wegen der Gewährleistung..."

      So langsam steht mir die Sache an der Hutkrempe an. Werde wohl eine Frist setzen und dann eine Rückabwicklung einleiten...
      Sehr schade, da der Wagen sonst genau für mich paßt: unkompliziert was das Sitze ein-/ausbauen angeht, auch mal drin schlafen, Ski transportieren :-), Mülltonnen ins Tal fahren, im Winter problemlos den Berg wieder hochkommen...

      Wir könnten durchaus zusammen alt werden. ;)

      Falls jemand schon mal eine Rückabwicklung gemacht hat, darf er/sie sich gerne melden...

      Gruß, maisa
      mein Maxi 4Motion Dsg 2.0 TDI 140PS hat jetzt 10200km auf der uhr. (Bj: 07/13)
      ich habe bis jetzt weder geräusche noch sonst was bemerkt.
      das einzige geräusch was es gibt ist rückwärts am berg anfahren.
      das kommt aber von der berg anfahrhilfe!
      wo ich ihn neu hatte dacht eich erst ich sei irgendwo dagegen gefahren :D
      #707 C.M
      Information

      Stafford#707 schrieb:

      mein Maxi 4Motion Dsg 2.0 TDI 140PS hat jetzt 10200km auf der uhr. (Bj: 07/13)
      ich habe bis jetzt weder geräusche noch sonst was bemerkt.
      das einzige geräusch was es gibt ist rückwärts am berg anfahren.
      das kommt aber von der berg anfahrhilfe!
      wo ich ihn neu hatte dacht eich erst ich sei irgendwo dagegen gefahren :D
      Ich fahr meinen seit fast 42.000km und denke auch das da ein Geräusch ist was da nicht hin gehört.
      Die Koppelstangen wurden in der Garantiezeit getauscht.
      Hab jetzt aber ne Garantieverlängerung gemacht, da bin ich hoff. auf der sicheren Seite....
    ©2003-2018 VW Caddy Community
    www.vwcaddy-forum.de - www.vwcaddy-14d.de - www.vwcaddy-wiki.de - www.vwcaddy-life.de - www.caddy4life.de - www.vw-toplist.de - www.caddy-warenhaus.de - www.caddy-forum.de - www.vwcaddy.info