Warum ist der Caddy so unvariabel...?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Warum ist der Caddy so unvariabel...?

      Ich habe vor ca. 6 Monaten unseren 8 Jahre alten VW Touran 2.0 TDI mit DSG nach langem hin und her überlegen gegen einen VW Caddy Comfortline Kompakt 1.6 TDI DSG eingetauscht (Jahreswagen vom WA). An die Mindermotorleistung von 38 PS habe ich mich inzwischen mehr oder weniger gewöhnt. Der Maxi war für unseren Geschmack viel zu mächtig....
      Das einzig positive an dem Caddy sind die Schiebetüren. Wir haben zwei Kinder (3 und 5 Jahre), die in ihren Kindersitzen auf der Rückbank ihren Platz finden. Nun steht Nachwuchs Nr. 3 an. Im Januar müssen sich es sich drei Kinder auf der Rückbank bequem machen. Vor zwei Wochen sind wir das erste Mal mit drei Kindersitzen zu einem Kindergeburstag gefahren. Drei Kindersitze auf der Rückbank passen zwar nebeneinander, aber das Angurten ist die reinste Katastrophe. Ohne schmerzende Hände völlig unmöglich. Ich habe auch keine Lust, den mittleren Sitz immer hochzunehmen, um das Angurten auf den äußeren Sitzen zu vereinfachen. Die dritte Sitzreihe bzw. der Doppelsitz kann auch nicht montiert werden, da ansonsten der Kinderwagen zu Hause bleiben muss.
      Der letzte Besuch im schwedischen Möbelhaus war ebenfalls ernüchternd. Ein zwei Meter langer Bausatz einer Schrankserie passte wegen der nicht umlegbaren Beifahrersitzehne (so wie im Touran) nicht ohne weiteres in das verkappte Raumwunder. Der Weihnachtsbaumkauf mit den beiden Kindern und Frau gestaltete sich auch schwierig. Nachdem Kinder, Frau und Baum im Caddy verstaut waren, musste ich die umgeklappte Lehne des Einzelsitzes im Fond wieder anheben und mich unter den Baum zum mittleren Gurtschloss durchzwängen, um den Sohnmann auf dem Mittelsitz anschnallen zu können. "Papa, warum sagst Du "sch*****!?" Der Caddy ist leider alles andere als praktisch.....

      Menno, ich will den Touran als 7-Sitzer wieder zurück... ;(

      Wenn jemand interesse an dem Caddy hat, bitte PN schicken! 8o
      Ist ein 2011er (04/2011) in toffeebraun mit aktuell 19.500 km

      In diesem Sinne....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Trillipampi“ ()

      Ein Dachgepäckträger (nicht für die Kinder:D) könnte auch schon helfen...

      ...ansonsten einfach nicht mit kompletter Besatzung zum Schrankwand oder Weihnachtsbaum transportieren fahren oder sich eben rechtzeitig vorher drüber klarwerden, was für Transportaufgaben man von seinem Fahrzeug erwartet. Und manchmal muss es dann eben doch der Maxi sein;).
      ...richtig Tekas
      Ausserdem wäre in den Touran auch nicht "mehr" hineingegangen .
      Den umklappbaren Vordersitz vermisse ich zwar auch manchmal , möchte aber nicht zum Touran tauschen .

      Ich habe in der letzten Zeit einiges transportieren müssen , (manches passt sogar hochkant mühelos) und war froh den Caddy zu haben . :thumbsup: ^^
      ** Dumm ist , der dummes tut ! ** (forrest gump)
      Also ich bin ja sonst nicht so , aber was soll der Beitrag ? Auto falsch ausgesucht, korrigiere das schnell , sonst wird dieser Zustand unerträglich
      für Euch. Mir fällt da nur der T5 ein. 3 Kinder plus Kinderwagen , Ikeaeinkauf und den Weihnachtsbaum gleich mit . Der 180 PS DSG müsste es
      doch sein oder ? Ansonsten bieten ja andere Hersteller mittlerweile auch gute Möglichkeiten an.

      Solary schrieb:

      Ansonsten bieten ja andere Hersteller mittlerweile auch gute Möglichkeiten an.
      Ja, ich glaub Neoplan hat da gute Alternativen..............;-) Kannst ja einige Sitzreihen ausbauen lassen, dar hat dann sogar Schiebetüren, nicht wie der Touran.
      Und Mercedes hat doch jetzt auch einen neuen Actros rausgebracht, den mit Wohnmobilaufbau und Ladekran...................;-)

      Spaß beiseite.
      Das ist natürlich ärgerlich für dich, das du dich so verkauft hast.
      Kann nur sagen:Schnellstmgl. zurückrudern, sonst entdeckst du noch mehr Ecken und Kanten an dem Caddy
      Ha, ihr werdet lachen, einen CE und D-Führerschein habe ich. Hatte schon einen MAN-Reisebus in der engeren Auswahl.... aber die beige Innenausstattung hat mich letztenendes vom Kauf abgehalten. Und eine Weihnachtsbaumhalterung hatte der auch nicht. :P

      Ein T5 mit der 180 PS-DSG Kombo klingt schon richtig gut. Auch wenn ich finanziell nicht am Hungertuch nage, die 40.000 - 50.000 Euro möchte ich nicht ausgeben. Ein Kollege (3 Kinder) hat für seinen neuen T5 mal eben 63.000 Euro auf den Tisch gelegt. Mit ner klitzekleinen Ballonfinanzierungsschlußrate (teurer als mein Caddy). Nee, nee..

      Ups, da fällt mir ein, ich hatte mein Mountainbike mal aufrecht(!!!) im Caddy transportiert. Das war gut.... :thumbup:
      Ich will den Caddy nicht schlecht machen, aber wenn man z.B. für den Transport einer 2 Meter langen Dachlatte das halbe Auto umbauen muss, also ich weiss nicht, (da wird in der Auto Bild Nr. 52/2012, Vergleichstest Caddy/ Citan/ Kangoo, die außergewöhnliche Variabiltät beim Caddy lobenswert hervorgehoben, einen Leserbrief habe ich schon verfasst und versendet :D) mir fehlt einfach der umlegbare Beifahrersitz und die Einzelsitzbestuhlung im Fond....
      Beim Touran wurde einfach ein Rücksitz umgeklappt, Beifahrersitzlehne umgelegt und Dachlatten (oder was auch immer) rein und fertig.....

      P.S.: Möchte jemand seinen Touran gegen meinen Caddy tauschen.... :?:
      Ja, der Truthahn ...

      Der spielt aber in der PKW - Liga. Und ist schon deswegen etwas teurer, auch in den Teilen - nicht nur bei meiner Versicherung.

      Da es schon viele mit Nachbauten versucht und realisiert haben, vieleicht passen ja die vorderen Sitze vom Touran. Eine Lösung??? Bekanntermasen passt ja vieles vom Touran 1:1 beim Caddy, nicht nur Amaturenbrett und Türverkleidung, sondern auch irgendwie die Memorysitze. Auch ich stehe bald vor den Transportaufgaben 2 Meter und länger. Ich habe zwar den Dachträger, muss mir aber erstmal eine Leiter dazu besorgen, da ich nicht der 2 Meter Mann bin. Bevor ich mir einen Caddy gekauft habe, bin ich natürlich auch Kangoo probegefahren. Der war mal flexibler. Der Partner ist noch ein wenig zugebauter gewesen.

      Und weil bei Deutschen Marken gern auf dem Wertverlust rumgehackt wird - mein Citroen hatte in 10 (ZEHN) Jahren etwas mehr als mein Caddy in den ersten acht Monaten.

      Du wirst schon eine für Dich passende Lösung finden. So schwer kann es ja bei dem VAG Baukastensystem nicht sein.
      Freundlicher VCDS Benutzer ;)

      interessant...

      Finde ich sehr interessant.
      Ich denke es hängt wohl immer vom Fahrzeug davor und von den Erwartungen ab.
      Ich hatte vor meinem Caddy einen Skoda Fabia Kurzheck und bin entsprechend begeistert von den Beldungsmöglichkeiten beim Caddy!
      Letztens habe ich eine Glastüre mit einer Länge von 2,07 Metern transportiert. Ging sich aus - Die Doppelsitzbank habe ich ausgebaut, den Beifahrersitz ganz nach vorne (auch die Lehne nach vorne gekurbelt und dann das Teil hochkant von links hinten nach rechts vorne gestellt.

      Eine abnehmbare Anhängerkupplung hab ich auch drauf und auch schon verwendet. Für die Dachträger war ich mir bisher zu geizig, kommt aber sicher auch mal...

      Muss aber sagen, dass ich es auch besser fände, wenn man in der 2. Reihe 3 Einzelsitze hätte. Die 2er Bank rausheben ist nicht so ohne, oder ich bin einfach zu schwach ;)

      lg
      momo

      Nun ist es soweit..... 3 Kinder auf der Rückbank....Geht gar nicht.....

      Moin!

      Seit einer Woche sind wir zu fünft. D.h. es fahren neben uns jetzt drei Kinder im Alter von 5, 3 und 7 Tagen im Caddy auf der Rückbank mit. Das geht ja gar nicht.... eine elendige Fummelei beim An- und Abschnallen und ständig verdrehte Gurte. Auf die dritte Sitzreihe lasse ich keinen meiner Kinder sitzen, weil der Hinterkopf schon fast an die Heckscheibe stösst. Bei einem Auffahrunfall siehts bestimmt nicht gut aus....Nee, nee.... und der Kinderwagen kann auch nicht mehr mit.....

      Der Caddy geht wieder weg, ein Multivan muss her.......

      Falls jemand Interesse hat:

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/aut…m3etVm-mycas46-1_c01_4201

      Einfach melden.....
      Hmm...erstaunlich, wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sein können. Wir sind seit September zu fünft (2E + 3 Ki.) - und haben uns den Caddy gekauft, WEIL er eines der wenigen Autos ist, in die im Fond noch drei Kinder auf die Sitzbank passen. UND der Kinderwagen passt auch noch in den Kofferraum, ohne ihn auseinander bauen zu müssen.

      Und ich habe vorher lange gesucht, bei welchen Autos das überhaupt geht (Neuwagen schieden aus, sonst wäre bspw. der aktuelle Berlingo vielleicht auch in die Auswahl gekommen). Beim Caddy passt's. Ansonsten geht der Trend wohl seit Jahren zur komfortablen 2-Pers.-Rückbank. Drei Leute kriegt man wirklich nur noch selten in zeitgenössische Autos.
      Warum setzt er denn 2 Kinder auf die hintere 2er Bank ?
      Es passen definitiv 3 Kinder auf die 3er Bank hinter dem Fahrer .
      Er kann auch ein Kind auf dem Beifahrersitz platzieren und wenn dann der Kinderwagen nicht hintenreingeht ...
      Aber kauf du ruhig den Multivan (das Nonplusultra) ;)
      ** Dumm ist , der dummes tut ! ** (forrest gump)
      Nun, wir haben unseren Passat Kombi (35i) bei EINEM Kind schon verkauft um aus platzgründen einen Caddy Maxi zu kaufen.

      Multivan wäre uns auch recht gewesen aber bei gleicher Ausstattung kostet der neu mal eben LOCKER das doppelte.

      Is halt wie immer eine Frage des Standpunktes. Meine Frau und ich finden den Caddy supervariabel und ganz nebenbei, wir stehn auch noch voll drauf! :D
      Ist Ihnen schon mal aufgefallen, das jeder der schneller fährt als Sie, ein Verrückter und jeder der langsamer fährt als Sie, ein Idiot ist?

      fanta4 schrieb:

      Warum setzt er denn 2 Kinder auf die hintere 2er Bank ?
      Es passen definitiv 3 Kinder auf die 3er Bank hinter dem Fahrer .
      Er kann auch ein Kind auf dem Beifahrersitz platzieren und wenn dann der Kinderwagen nicht hintenreingeht ...
      Aber kauf du ruhig den Multivan (das Nonplusultra) ;)

      Es passen drei Kindersitze auf die Rückbank. Maxi Cosi, Maxi Cosi Rody und Römer Kidfix. Jetzt kann jeder gerne den Selbstversuch starten. Stelle gerne die Kinder samt Sitze zur Verfügung. Ich empfehle dann eine ausgiebige Probefahrt, inklusive "ich-drücke-mal-mit-Füßen-ständig-gegen-den-Fahrersitz", und die ständigen Kabbelleien zwischen den beiden Jungs, die nach dem Säuglingsalter noch nie im Auto geschlafen haben. Und das liegt nicht an meiner Fahrweise. Stelle auch Kühlpads für die Hände nach dem Angurten zur Verfügung. Alleine schafffen es die Kids wegen der Sitzanordnung nicht mehr.
      Die dritte Sitzreihe war eigentlich zum Separieren gedacht., d.h. einer ganz hinten und die anderen beiden auf der mittleren Bank. Ist aber wegen dem Kinderwagen, welcher dann zu Hause bleiben, nicht möglich. Und ein auffahrendes Fahrzeug will ich auch nicht am Heck haben.....
      Tja, was soll man zu dem Fehlkauf sagen?
      Als vor 7 Jahren das dritte unterwegs war, bin ich mit den Kindersitzen zu Opel zafira und vw Touren gegangen. Das war auf der Rückbank alles Mist.
      Die dritte Reihe sind und bleiben Notsitze. Es wurde dann ein sharan. Heute sind wir insgesamt 6 Personen und den sharan gibt es noch immer. Vor 6 Monaten dann einen Maxi als Zweitwagen, da bei urlaubsfahrten der sharan an seine grenzen kommt was das Gepäck angeht.
      Du schreibst der Maxi war euch zu "mächtig", was ist denn dann der T5?
      Bevor du den zweiten und wahrscheinlich zweiten Fehlkauf machst überleg dir das Fahrprofil. Meine Frau fährt den Sharan und würde mit einem T5 Probleme im Alltag kommen.

      Gruß
    ©2003-2018 VW Caddy Community
    www.vwcaddy-forum.de - www.vwcaddy-14d.de - www.vwcaddy-wiki.de - www.vwcaddy-life.de - www.caddy4life.de - www.vw-toplist.de - www.caddy-warenhaus.de - www.caddy-forum.de - www.vwcaddy.info