►Laufschienen für die Schiebetüren◄

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ►Laufschienen für die Schiebetüren◄

      Moinsen,

      wie viele von euch schon gesehen oder gelesen haben, sind die Schiebetüren, speziell deren Rollen, Grund
      für viele Sorgen und Nöte.
      Hier möchte ich euch die Schienen und deren Einbau vorstellen, die den Lackverlust & Rostbefall vermeiden.
      Passend für Caddy 2K(N), Caddy Maxi, Facelift & Caddy 4.

      Die Schienen könnt ihr euch bei VW für 77,24€ (2K0 843 713) besorgen, Klebeband (D 438 515 A1) (12mm breit)
      kostet extra (29,45€/Rolle), wenn man nicht dem :) weng Honig ums Mäulchen schmiert. Preise Stand 09/2017.
      Oder über mich für 43€ incl. Klebeband (19mm breit) und Versand sowie M8 Vielzahnnuss in 1/4" (gratis) auf Nachfrage.
      Oder ihr macht mir einen (realistischen) Preisvorschlag.

      Sorry für die Links, aber die Bilder lassen sich nicht mehr ohne weiteres von der Dropbox einfügen.
      Erstmal paar Bilder zur Einstimmung... :detective:
      Anschlag mit sichtbarer Grundierung Lauffläche mit deutlichen Spuren
      Da sieht man recht gut, was die Rolle innerhalb von 15 Monaten bei normaler Benutzung anrichten kann.
      Der rote Kreis markiert wo schon die Grundierung rausschaut. Durch das Einrasten im Fanghaken ist da natürlich
      die Belastung besonders hoch.

      Weiter gehts mit der Vorbereitung zum Einbau der Schiene...

      Fanghaken

      Hier zu sehen, die 2 M8 Vielzahnschrauben (auch mit 40er Torx zu lösen), die den Fanghaken halten.

      ausgebauter Fanghaken
      Gut zu sehen, die böse weiße Rolle, welche den Lack beschädigt und nach aussen geklappt wird.
      Der Fanghaken ist hier schon ausgebaut.
      Zum Ausbau des Fanghakens einfach die Tür gut 5cm vor den Fanghaken halten, dann kommt man problemlos mit
      ner Ratsche oder nem kleinen Akkuschrauber an die Schrauben. Dann den Haken nach vorn unten rausnehmen.

      Nun die Tür ganz hinter fahren, leicht anheben und nach außen schwenken. Den Rollenhalter einfach vom Fahrzeug
      wegdrehen und die Tür mit etwas Weichem zwischen Plastikverkleidung und Karosserie abstützen oder nen freiwilligen
      Helfer zum Halten rekrutieren. ;) Oder einen mehrfach gewickelten Putzlappen (Danke Radler) oder eine Küchenrolle.

      Dann den Laufweg mit Wasser und Spüli reinigen, gern auch mit etwas Reinigungsbenzin. Weil die Rolle nach vorn weit im
      Fahrzeug verschwindet, muss man sich mit einer flachen Bürste (mit Lappen umwickelt) oder ähnlichem zur Reinigung
      behelfen. Danach das ganze wieder trocknen.

      Auf zum Einbau...

      Achtung, die Schienen können scharfe Kanten und Grate aufweisen!
      Jetzt kommt die Laufschiene aus Edelstahl (V4A) zum Einsatz. Am besten kurz mal probeliegen lassen, damit man mal
      probieren kann, wie man sie am besten legt. Nicht zu nahe an die Wand, sonst kratzt die dann seitlich am Lack.
      Die Spur der Laufrolle zeigt ja recht gut wohin damit. ;)

      Da sie schon mit doppelseitigem, kompressiblem Polyethylenschaumklebeband (laut Hersteller verfügt dieses Klebeband über
      eine sehr gute Resistenz gegen übliche Einflüsse von Chemikalien, Lösemitteln und Außenbewitterung sowie über
      ein
      Höchstmaß an Alterungs-, UV- und Weichmacherbeständigkeit
      )
      ausgestattet ist, muss man nur noch am geraden Ende die
      Schutzfolie ein Stück weit abziehen und die Schiene aufkleben und Stück für Stück die Folie ca. im 90° Winkel abziehen.

      Dann gehts auch schon wieder ans Zusammenbauen. Rollenhalter wieder in Position bringen, die Tür etwas anheben und
      die Rolle einfädeln. Die Tür etwas vorschieben, dass man den Fanghaken wieder von unten einsetzen und die Schrauben reindrehen kann.

      Alternativer Einbau...

      Es gibt auch die Möglichkeit, die Schienen einzubauen ohne den Rollenhalter auszubauen. Hierzu braucht man einen
      Wagenheber und evtl. etwas zum unterlegen.

      Wichtig! Bitte auf ausreichende Sicherheit insbesondere beim Anheben achten.
      Den Wagenheber nicht verkanten, da es sonst im Extremfall zu bösen Lackschäden kommen kann.

      Den Wagenheber unter den Tragarm, der die Schiebetür mit dem Rollenhalter verbindet, positionieren und so weit anheben,
      dass man die Schiene gerade so unter die Rolle bekommt.

      Nun die Schutzfolie vom Klebeband ca. 5cm weit abziehen und den beiliegenden gelben Wachspapierstreifen unterlegen.
      Dann die Schiene so positionieren, wie sie liegen soll. Die Spur der Laufrolle zeigt es recht gut. Wenn die Schiene dann liegt,
      wie sie liegen soll, das Wachspapier vorsichtig entfernen, die Schutzfolie langsam im 90° Winkel abziehen und die Schiene
      andrücken.

      Nun den Wagenheber vorsichtig wieder ablassen, die Schiebetür zu- & aufmachen und dabei die Rollenführung beobachten.

      Fertsch! :thumbsup:

      fertig eingebaute Schiene


      Nachstellen braucht man die Türen nicht, da die Führungen ausreichend Spiel haben, um den 1mm der Schiene zu verkraften.
      Falls der Rollenschlitten aus irgendeinem Grund schief stehen sollte, kann man ihn leicht selber wieder richten.
      Dazu die 3 Schrauben, die den Schlitten mit der Tür verbinden etwas lösen und die Tür vorn möglichst weit anheben.
      Nun die Schrauben wieder festziehen und das Ergebnis begutachten. Im Bedarfsfall die Prozedur wiederholen.
      In den 2 Fällen die mir bisher selbst untergekommen sind habe ich 3 Versuche pro Tür gebraucht.

      Für Schäden, die während des Einbaus entstehen, übernehme
      ich keine Haftung.
      Sämtliche Arbeiten erfolgen auf eigene Gefahr.

      Fragen, Anregungen, Wünsche und Bestellungen bitte per PN an mich.
      Ich verkaufe auch in der "Bucht", aber da halt mit Aufschlag für die Gebühren.

      Nach erfolgreicher Transaktion und Einbau würde ich mich freuen, wenn ihr mir hier ein Feedback hinterlassen könntet.

      Grüße

      Carsten
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 44 mal editiert, zuletzt von „ccwue“ () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler einbauen

      Ich hatte die Schienen 2 Jahre Zuhause liegen gehabt, bis ich sie letztes Wochenende eingebaut habe.

      Ich musste die Operation vornehmen, weil eine der unteren Rollen gebrochen war und ich den unteren rechten Arm mit Rolle für schlappe 59 Euro wechseln musste.
      Ich habe zum Befestigen der Edelstahlschiene einen Kleber benutzt, mit dem man auch glatte Gegenstände an Glas kleben kann.

      Ich empfehle, bei der Gelegenheit alle Rollen mit Kaltreiniger und/oder Bremsenreiniger zu säubern und neu einzufetten.
      Ich hatte unten in der Ecke (am hinten Anschlag der Schiebetür übrigens einigen Rost, den ich bei der Gelegenheit ordentlich gefräst und beseitigt habe.

      Jetzt laufen beide Türen wie Sahne - ich hoffe, noch eine Weile lang!

      LG Haggi
      Heute nachmittag hat mein Mechanicus die Laufschienen eingebaut.

      Hat sehr gut geklappt, hat er gesagt.

      DIe Laufschienen sind sehr passgenau und das Ergebnis hat mich sehr überzeugt.
      .
      .
      .
      .
      bea


      „Handle so, dass das größtmögliche Maß an Glück entsteht!“
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „bea_schnecker“ ()

      Moinsen,

      sehr verwunderlich, dass die Schraube den Kopf verloren hat. Bei den 4 Caddys, an denen ich bis jetzt die Schienen eingebaut hab, waren die Schrauben (gefühlt) gut, aber nicht zu stark angezogen.

      Hab mal im Teilekatalog nachgeschaut, die N 90798201 (M6X20) sollte da passen, vorher aber bitte nochmal nachschauen lassen beim :). Sagenhafte 0,19€ soll die kosten.

      Einfetten würde ich die Rollen auch mit Schienen nicht, da die ja durch das Fett noch mehr Dreck anziehen.
      Trocken und Sauber sollte am besten passen.

      Grüße

      ccwue
      Ja, das ist schon verwunderlich. :)

      Sowas kommt halt vor, ist ja völlig untragisch. Danke für die Teilenummer, N 90798201 (M6X20)

      ich habe jetzt eine Flachkopf (M6X20), verzinkt drin. Die wird das Auto vermutlich überleben.
      .
      .
      .
      .
      bea


      „Handle so, dass das größtmögliche Maß an Glück entsteht!“
      Information

      Danke für den Tip!

      Hi,

      habe heute die Schienen eingebaut (-klebt). Unser Caddy ist ziemlich genau ein Jahr alt und gerade in der Nähe des Endanschlages haben wir an beiden Türen schon die weiße Grundierung gesehen.

      Einbau ging problemlos.

      Nochmal kurz zur Demontage des Fanghakens: Da die Schrauben ausser dem Fanghaken nichts zu halten haben, sind sie auch nur handwarm angezogen. Werkzeugtechnisch hat mir die Mini-Ratsche von Bosch sehr geholfen, denn man kommt mit dem Schraubenzieher nicht an die hintere Schraube heran...

      Gruß

      Marc
      Moin,

      auf Grund neu ausgehandelter Einkaufspreise bin ich in der Lage, beim Preis noch etwas entgegenzukommen. :hand-flower:

      Die neue Lieferung Schienen besteht nun aus V4A, was sich in noch besserer Korrosionsbeständigkeit, unter anderem bei Streusalz, bemerkbar macht.

      Grüße

      ccwue

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ccwue“ ()

      dann werd ich mir auch mal nen satz gönnen.
      obwohl man das solange lassen müsste bis es rostet.
      schliesslich hat VW da ja ziemlichen murks gebaut oder sehe ich das falsch?
      VW müsste doch eigentlich dafür aufkommen :huh:
      #707 C.M
      Information
      VW war auch immer bei der Schienengeschichte entgegenkommend. Jetzt aber nicht mehr. Die Schienen + Lackierung wird jetzt erst gezahlt, wenn Rost zu sehen ist. Früher war bereits bei leichten Lackschäden beides drin.

      Anscheinend versucht VW jetzt, das Problem über die Kulanzzeit hinaus zu schieben, um für die Kosten nicht aufkommen zu müssen. In meinem Bekanntenkreis wurde in den letzten 2 Jahren allein schon 5 oder 6 Caddy's mit dem Problem von VW Kulanz gewährt.
      2010-2014 VW Caddy 2K Life Bifuel mit Prins VSI Autogasanlage


      2014-???? Skoda Octavia 5E Combi Elegance in Raceblau-Metallic
      Aktueller Km-Stand: 89000


      verfolgt von einem:


      2017-???? Eifelland Deseo 400 LK 1000kg BJ 2005
      So heute hab ich mal die V2A Laufschienen vom CCWUE in meinen 2KN Maxi eingeklebt.
      Einbau war einfacher als gedacht!
      dank der tollen anleitung gings dann auch recht zügig...das einzige was zu beachten ist, ist das die klebefläche schön sauber und fettfrei ist!

      - Fanghaken raus (meine schrauben waren ebenfalls nur leicht angezogen) & Türrolle weggeklappt
      - Tür leicht angehoben mit der Schraubendreher verlängerung abgestützt
      - Die Klebefläche für die Schiene schön sauber gemacht und anschliessend noch mal mit bremsenreiniger drüber damit auch alles Fettfrei ist
      - Schiene probegelegt damit ich weiss wohin damit und ausgemessen...15mm abstand noch hinten erwiesen sich als Top!
      - erst vorne an der biegung etwas Klebeband runter und dann stück für stück sauber eingeklebt
      - Türrolle wieder rein und Fanghaken ran geschraubt (Handfest angezogen)
      - Schiene mit den fingern noch mal richtig angedrückt und die Tür mal Probegeschoben
      - passt, wackelt und hat Luft wie man so schön sagt

      Fazit: einfach nachzurüsten! jetzt gibs keine Lackschäden mehr...
      P.S: wer aus meiner nähe kommt und sich den einbau nicht selbst zutraut soll sich bei mir melden...ich helfe gern!
      Dateien
      #707 C.M

      Einbau Laufschienen SChiebetür

      Hallo!

      Gerade die wunderbaren Laufschienen eingebaut. Küchenrollen zwischen Tür & Karosserie geklemmt & sauber gemacht & eingebaut. War nach 8 Jahren auch Zeit. Aber kein Rost!!! Also echt das war eine gute Idee mir die Schienen zubesorgen und sind von guter Qualität. VIELEN DANK!!!
      nachdem ich die schienen nun an die 4 wochen liegen hatte, hab ich es heute endlich geschafft sie einzubauen !
      es war dank der detailierten einbaubeschreibung ein kinderspiel und in 10 minuten (für beide türen) erledigt !

      als zwischenlage hab ich eine decke (mehrfach gefaltet und somit dick) zwischen die tür und auto gesteckt, einwandfrei...

      vielen dank ccwue :thumbsup:

      Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, ist es der Anfang einer neuen Wirklichkeit.
      (Friedensreich Hundertwasser)
      Information
      ....als Zwischenlage hab ich eine Decke (mehrfach gefaltet und somit dick) zwischen die Tür und Auto gesteckt, einwandfrei...


      Prima Idee.

      Geht dann die Tür noch zu, oder zieht es beim Fahren wie Hechtsuppe? ?(


      Ich sag jetzt mal lieber nix mehr. :silent:
      .
      .
      .
      .
      bea


      „Handle so, dass das größtmögliche Maß an Glück entsteht!“
    ©2003-2018 VW Caddy Community
    www.vwcaddy-forum.de - www.vwcaddy-14d.de - www.vwcaddy-wiki.de - www.vwcaddy-life.de - www.caddy4life.de - www.vw-toplist.de - www.caddy-warenhaus.de - www.caddy-forum.de - www.vwcaddy.info