Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Caddy Caddy und die Sturmflut
#1
Ja, scheun schiet, Hamburg und Sturmflut, ich bin nicht in Hamburg, aber mein Caddy. Und dann kam das Hochwasser.
[attach=19858][/attach]

Da Stand er nun morgens um 6:30h richtig tief im Wasser, nicht wie auf dem Bild. Da ist es schon am Abfließen. Schätzungsweise ca 10 cm über Schweller. Also Sitze naß, aber Glück im Unglück Elektrik trocken. Also Caddy raus aus dem Parkdeck, Wasser aus der Kabine ausschöpfen, Motorraum vom Dreck befreien, Lima mit Druckluft ausblasen und Zündung an. Das sah schonmal gut aus, kein "funzen" in der Elekrik, dann Startversuch. Alles Bestens. Abends also nachhause mit dem Auto, da roch es kurz doch etwas verschmort und die Kupplung rupfte ziemlich doll. Kupplung war nass, das rupfen hat sich dann im laufe der nachhausefahrt gegeben. Sammstag , dann die Kabine leermachen. Teppich raus, Restwasser auschöpfen, Dämmatten raus und Lüfter rein. Fahrersitz in die "gute Stube". Sonntag, der Sitz ist trocken, Fahrerseite sind die Verrostungen im Bodenbereich gleich behandelt worden. Ein Loch muß ich noch zumachen. So hat das Hochwasser auch etwas gutes. Lichtkontrolle, Nummernschildbeleuchtung funktioniert nicht. Aufschrauben, trocknen, Sicherung war durchgebrannt. Das war das verschmorte riech bei der Nachhausefahrt. Nun fahr ich ersteinmal mit nacktem Innenraum und nur einen Sitz, bis der Caddy soweit trocken ist. Also Glück im Unglück.
Frage meinerseits: Hat jemand einen Teppichsatz und Dämmmatten bei sich rumfliegen, für die er keine verwendung mehr hat. Ich hätte Interesse dran. Preisvorstellung bitte an mich,
Danke, nasse Grüße caddytischer mail: claus.grottker@gmx.de


Angehängte Dateien
.jpg   Caddy im Wasserklein.jpg (Größe: 52,03 KB / Downloads: 273)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste