Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VW Caddy Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Werbung

unregistriert

Werbung


Kutscher-Uli

Moderator

Beiträge: 6 214

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

21

Samstag, 22. November 2014, 05:15

hab hier welche gefunden...hat die jemand schonmal verbaut???

http://www.typ-17.de/index.php/cat/c2267…ile.html/page/2

und wo bekomme ich unterbodenbleche vom Fahrerhaus??? die sind auch durch


Frag mal bei classic-parts ob die Verstärkungen für das Radhaus links 155 810 111 und rechts 155 809 148 C schon am Radhaus mit dran sind.Da ist bei cp nur noch eine Seite lieferbar, für den Spottpreis von 259,68 EUR. Evtl. würde ich drüber nachdenken die wegzulassen, auf deinen Fotos kann ich die sowieso nicht entdecken.

Bei deinem Link würde ich nachfragen ob die Teile vorrätig sind und wann sie definitiv bei dir ankommen.

Bodenbleche vom Caddy sind absolut identisch mit denen vom Golf I und somit problemlos zu beschaffen.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst .

Er gibt auch anderen eine Chance .

MProper

Meister

Beiträge: 2 246

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1985

Beruf: Arsch vom Dienst

  • Nachricht senden

22

Samstag, 22. November 2014, 10:34

Respekt!! Ich schaue mir solch Totalrestaurationen immer ganz neidisch an, weil sowas bei mir nicht möglich ist, wegen Platzmangel und auch wegen Zeitmangel.

Einen Tip, der hier schon mehrfach verbreitet wurde aber hier wohl zu spät kommt: Um Ubo recht schnell zu entfernen lohnt sich die Anschaffung eines Deltaschleifers, wenn so arbeiten zu erledigen sind, leistet der schnell gute Dienste, aber aufpassen, vom Arbeiten mit dem Ding habe ich ruckzuck wieder meinen Tennisarm, daher nutz ich den nur noch mit Ellbogenbinde.

Wünsche weiterhin guten Elan und gutes Gelingen beim Wiederaufbau!!! :thumbsup:

Ich persönlich hättte noch eine Frage, die vielleicht auch dem Restaurateuer interessieren würde:
Unterm Caddy und auch unter und an anderen autos wird vom Werk her so ein Gummizeugs verspritzt, das gegen Steinschlag und Feuchtigkeit schützt, Klebt und dichtet ist keine Alternative, aber mich interessiert was das ist und wie man daran kommt, Der Sohn von einem Kumpel lernt bei Daimler in einer Werkstatt und meint, die benutzen das um Unfälle zurichten.... allerdings weiß er dort noch nichts genaues und viel ist davon auch nie da, sodas er bisher noch nichts hat besorgen können. Sikaflex ist das auch nicht.
Das Zeuch schützt auch nach 30 Jahren noch und sowas will ich haben. Also wer kann da weiterhelfen oder weiß was. :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MProper« (22. November 2014, 10:46)


Kutscher-Uli

Moderator

Beiträge: 6 214

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

23

Samstag, 22. November 2014, 13:50


Ich persönlich hättte noch eine Frage, die vielleicht auch dem Restaurateuer interessieren würde:
Unterm Caddy und auch unter und an anderen autos wird vom Werk her so ein Gummizeugs verspritzt, das gegen Steinschlag und Feuchtigkeit schützt, Klebt und dichtet ist keine Alternative, aber mich interessiert was das ist und wie man daran kommt, Der Sohn von einem Kumpel lernt bei Daimler in einer Werkstatt und meint, die benutzen das um Unfälle zurichten.... allerdings weiß er dort noch nichts genaues und viel ist davon auch nie da, sodas er bisher noch nichts hat besorgen können. Sikaflex ist das auch nicht.
Das Zeuch schützt auch nach 30 Jahren noch und sowas will ich haben. Also wer kann da weiterhelfen oder weiß was. :rolleyes:


Ich habe hier eine Dose vor mir stehen:

VW-Langzeitunterbodenschutz ET-Nr.: D 003 500, lt. Beschreibung auf Kunstkautschuk-Basis, dauerelastisch, blablabla...

Wenn man das googelt bekommt man etliche Ergebnisse und kommt auf einen Dosenpreis von. ca. 14,70€:

https://www.google.de/search?q=VW-Langze…-Nr.:+D+003+500

Ich habs noch nicht probiert, vermute aber das die Dose hier drunter passt:

http://www.korrosionsschutz-depot.de/sho…derground-.html
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst .

Er gibt auch anderen eine Chance .

Werbung

unregistriert

Werbung


Beiträge: 1 532

Caddy Model: keinen

Baujahr: 1978

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

24

Samstag, 22. November 2014, 20:12

Hallo,

also ich wusste schon immer dass Caddys schlecht sein können aber der ist schon heftig! Ich würde an eurer Stelle auch den Kit an den Stoßdämpferdomen entfernen, dann alle alten vom Vorbesitzer reingeflickten Bleche raustrennen und ihn danach zum sandstrahlen bringen. Macht ihr das nicht bleibt der Gammel drunter und vernichtet eure Arbeit schnell wieder, so dass sich die Mühe kaum lohnt.

Gruß
RennMarkus

Bei meinem Caddy haben sie die Pritsche vergessen = Golf 1

Mein Automobilclub ist der Deutsche NAVC (NAVC.de) - für mich steht das für Motorsport unter vernünftigen Bedingungen für Amateure und auch für gute Pannenhilfe im Notfall...

bowert123

Anfänger

  • »bowert123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1984

Beruf: ex. Altenpflegerin

  • Nachricht senden

25

Montag, 24. November 2014, 23:32

Motorumbau


Hi Leuts,
hat von Euch jemand Erfahrung mit nem VW GOLF III (1H1) 1.9 TD,GTD 1896 cm3, 75 PS, 55 kW Motor?
Der Motor war im Caddy eingebaut jedoch ziemlich gemurckst...... :sad:
Zweiter Öldruckschalter (unten) nicht angeschlossen, Kabelbaum mit Listerklemmen und Isoband geschustert uvvvvvm........
Wie schauts damit aus mit Kabelbaum, Motorhalterungen, Bremsanlage usw...?????
Motor muss halt noch eingetragen werden.

MFG Kevin




P.S.: Der Caddy hat im Dezember 2013 noch neuen TÜV bekommen, trotz der ganzen Mängel!!!!
:cool: Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind,
andere gibt es nicht! :cool:

Schmed

Anfänger

Beiträge: 56

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 91

Beruf: Kraftfahrer

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 27. November 2014, 11:58

Hallo,


und wo bekomme ich unterbodenbleche vom Fahrerhaus??? die sind auch durch
http://de.hoffmann-speedster.com/golf-und-co./golf-1/reparaturbleche/boden

die hat ein Bekannter verbaut

viel Spaß
caddy fahren ist geil

Werbung

unregistriert

Werbung


maik3

Fortgeschrittener

Beiträge: 392

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1989

Beruf: Caddyfahrer

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 27. November 2014, 22:29

1.9er TD AAZ:
Ich fahr ihn seit fast 4 Jahren täglich ca. 100km und bin sehr zufrieden.
Vorteile: günstige Ersatzteile, keine Elektronik, 75+ x Ps sind möglich....
Nachteile: Verbracht mehr als der 1.9er TDI, bei Vollgas im Sommer Temperaturprobleme
Mach `nen Kompressionstest an allen 4 Zylindern und mess den Öldruck bei warmen Motor. Ist alles im grünen Bereich dann läuft dieser Motor bei guter Pflege ewig.
Grüße
Maik

14d `89 AAZ ASD

MProper

Meister

Beiträge: 2 246

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1985

Beruf: Arsch vom Dienst

  • Nachricht senden

28

Freitag, 28. November 2014, 05:26

1.9er TD AAZ:
Ich fahr ihn seit fast 4 Jahren täglich ca. 100km und bin sehr zufrieden.
Vorteile: günstige Ersatzteile, keine Elektronik, 75+ x Ps sind möglich....
Nachteile: Verbracht mehr als der 1.9er TDI, bei Vollgas im Sommer Temperaturprobleme
Mach `nen Kompressionstest an allen 4 Zylindern und mess den Öldruck bei warmen Motor. Ist alles im grünen Bereich dann läuft dieser Motor bei guter Pflege ewig.
Grüße
Maik

kann ich uneingeschränkt so zustimmen!
Ich fahre den nun seit 6 Jahren, macht den Caddy zwar nicht zum Rennwagen, aber einen Hänger hinten dran merkt man immer erst beim Bremsen, zieht wie ein Bulle...der Umbau ist recht einfach, Elektrik, Steuerung oder dergleichen hat er ja nicht genau wie ein Saugdiesel.

bowert123

Anfänger

  • »bowert123« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 1984

Beruf: ex. Altenpflegerin

  • Nachricht senden

29

Montag, 9. Februar 2015, 18:23

So, nach langer Winterpause gehts dann so langsam ans Frühlingserwachen in unserer kleinen Garage.

Mein Mann hat jetzt schonmal Rollen ans Drehgestell gemacht, sodass wir jetzt quer durch die Straße fahren können damit :thumbsup::thumbsup:

Haben uns jetzt entschieden nach der Aktion mit dem unterbodenschutz machen wir die restliche Farbe auch zu Hause runter...der Lackierer unseres Nichtmehrvertrauens hatte gemeint, dass er eh nur Kleinteile sandstrahlen kann, da sich sonst die Karrosserie verzieht...naja dann halt eben nicht.

Zwischendurch müssen wir noch schnell ein kleines Eigenheim aus 4 Wänden bauen, aber sonst läuft die Planung für dieses Jahr ganz gut. :book3:

:cool: Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind,
andere gibt es nicht! :cool:

Werbung

unregistriert

Werbung


maxpower

Anfänger

Beiträge: 33

Caddy Model: Caddy 1 (14d)

Baujahr: 86

Beruf: KFZ Lackierer

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 11. Februar 2015, 21:07

servus;
weiter so gefällt mir :thumbsup:
der is ja fast wie meiner vom zustand :pinch:



Fährste Quer siehste Mehr 8o

Thema bewerten
©2003-2015 VW Caddy Community
www.vwcaddy-forum.de - www.vwcaddy-14d.de - www.vwcaddy-wiki.de - www.vwcaddy-life.de - www.caddy4life.de - www.vw-toplist.de - www.caddy-warenhaus.de - www.caddy-forum.de - www.vwcaddy.info